Patientenservice

Familiale Pflege

familialepflege lukasneuss

Sie sind in der Situation, einen Familienangehörigen zu pflegen, und suchen Rat und Unterstützung? Erwarten Sie in der nächsten Zeit eine Pflegesituation und möchten sich  frühzeitig informieren? Haben Sie Sorgen wegen der ersten Tagen zuhause?

Die Begleitung und Versorgung pflegebedürftiger Menschen wird sehr häufig von Angehörigen übernommen, und oftmals beginnt diese Pflege direkt nach einem Krankenhausaufenthalt. Damit ändert sich für alle Beteiligten der häusliche Alltag, und viele neue Anforderungen stellen sich.

Das Lukaskrankenhaus leistet in Kooperation mit der Universität Bielefeld und der AOK Rheinland/ Hamburg Unterstützung bei der familialen Pflege. Wir bieten pflegenden Angehörigen schon während des Aufenthaltes im Krankenhaus Fachberatung, praktische Hilfe, Ausbildung und individuelle Begleitung an.

Voraussetzungen

  • ein Pflegegrad sollte vorhanden oder ein Antrag gestellt sein
  • der Angehörige muss zu Hause gepflegt werden
  • der Angehörige muss sich in stationären Behandlung befinden

Unsere Angebote

  • individuelle Beratung und Begleitung
  • Pflegetraining am Krankenhausbett
  • Analyse der häuslichen Versorgung
  • Pflegetraining im häuslichen Umfeld
  • Pflegekurse
  • Austausch mit pflegenden Angehörigen

Pflegetraining

  • die Termine werden mit Ihnen abgestimmt und von einem Pflegetrainer durchgeführt
  • erstes Kennenlernen, Erfassung Ihrer eigenen Situation
  • individuell gestaltetes Training am Bett Ihres Angehörigen
  • erforderliche Pflegetechniken / Handgriffe und Maßnahmen werden erlernt
  • unter Anleitung können Sie Ihr Wissen anwenden
  • bis zu sechs Wochen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus kann auch ein Training in der häuslichen Umgebung fortgeführt werden

Pflegekurs

Der Pflegekurs vermitteln Ihnen in Gruppen bis zu 10 Teilnehmern leicht verständlich wichtige pflegerische Handreichungen und ganz einfache Tipps, mit denen Sie sich zu Hause helfenkönnen. Kein Expertenwissen, sondern wirkungsvolle Unterstützung. Erfahrene Mitarbeiter des Krankenhauses und der Krankenkasse begleiten Sie in diesem Kurs. Sie erlangen ein größeres Maß an Sicherheit im Umgang mit der neuen Situation.

Der Kurs besteht aus vier Terminen und findet jeweils von 16:00 bis 19:00 statt.

Was wird trainiert?

  • Mobilisation / Lagerung
  • Mundpflege
  • Erklärung von Materialien und Hilfsmitteln
  • Inkontinenzpflege
  • Ernährung
  • Sturzprophylaxe
  • Selbstpflege
  • Sozialrechtliche Fragen

Termine der Pflegekurse

  • 18.04.2018
  • 25.04.2018
  • 02.05.2018
  • 09.05.2018

oder

  • 05.09.2018
  • 12.09.2018
  • 19.09.2018
  • 26.09.2018

oder

  • 07.11.2018
  • 14.11.2018
  • 21.11.2018
  • 28.11.2018

Eine Anmeldung für einen Pflegekurs ist erforderlich.
Telefon 02131 / 888-7244

Demenzkurs

Dieser Kurs vermittelt Grundlagen, alltägliche Situationen besser verstehen zu können und den Umgang mit dementiell veränderten Menschen zu erleichtern. Angesprochen sind Menschen, die Rat und Unterstützung bei der Pflege eines Familienangehörigen mit Demenz brauchen oder Angehörige, die sich frühzeitig über Demenz informieren möchten.

Es werden Ihnen Tipps und Ideen für die gemeinsame Kommunikation gegeben, Sie entwickeln Lösungsansätze, wenn Situationen in der Betreuung zu Herausforderungen werden. Außerdem gibt Ihnen der Kurs Zeit und Raum zum Austausch mit anderen Betroffenen.

Der Kurs besteht aus drei Terminen und findet jeweils von 15:30 bis 19:30 statt.

Termine der Demenzkurse

  • 19.02.2018
  • 26.02.2018
  • 05.03.2018

oder

  • 11.06.2018
  • 18.06.2018
  • 25.06.2018

 oder

  • 15.10.2018
  • 22.10.2018
  • 29.10.2018

Eine Anmeldung für einen Demenzkurs ist erforderlich.
Telefon
02131 / 888-7244

Gesprächskreis Familiale Pflege

Zur Begleitung und Unterstützung im Pflegealltag laden wir Sie herzlich zu unserem Gesprächskreis ein. Hier können sich pflegende Angehörige austauschen, Alltags- und Erfahrungswissen mitteilen und Informationen zu aktuellen Themen erhalten. Die Gesprächskreise finden regelmäßig im Jahr statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Eine Anmeldung für den Gesprächskreis ist unter der Telefonnummer 02131 / 888-7244 erforderlich.

Unterstützung und Kosten

Die Familialen Pflege erfolgt in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld, Fakultät für Pädagogik und ist ein kostenfreies Angebot der AOK Rheinland/Hamburg und des Lukaskrankenhauses in Neuss.

 

Kontaktdaten Familiale Pflege

lickfeld Frau Kinga Lickfeld
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Telefon 02131 / 888 - 7244
Fax 02131 / 888 - 7298
Email klickfeld@lukasneuss.de
 


Sekretariat Familiale Pflege
Frau Aurica Neuß
Telefon 02131 / 888 - 6001
Fax 02131 / 888 - 6099
Email FamilialePflege@lukasneuss.de

 

 

facebook button

Städtische Kliniken Neuss
Lukaskrankenhaus GmbH
Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

information@lukasneuss.de

 

haendedesinfektion