Med I - Schwerpunkt Bildgebende Kardiologie

Mitral-Insuffizienz Quantifizierung

Trotz recht guter Leitlinien und Anleitungen durch die nationalen Echokardiographie-Gesellschaften ist eine ordentliche und valide Beurteilung einer Mitralklappeninsuffizienz gelegentlich schwierig, insbes. die Entscheidung zur Operationsbedürftigkeit mit entsprechender Invasivität muss auf objektiven Grundlagen beruhen. Desweiteren können einige Mitralklappenvitien bei bestimmten Voraussetzungen bereits katheterinterventionell in unserer Klinik repariert werden. Dazu haben wir neben der 3D-TTE und TEE-Untersuchung eine spezielle Software (MvQ), die über die Standardparameter hinaus neue echokardiographische Parameter wie Tenting, aortomitrale Winkel, Papillarmuskeldysfunktionen etc. erfasst und sowohl technische als auch prognostische Einschätzungen ermöglicht, wie eine Mitralklappeninsuffizienz möglicherweise zu beheben ist.

mk-prolaps-modell

prolaps-modell2


Alle Beiträge zur Echokardiographie (zurück):

 

Sekretariat

Janette Vaz
Telefon: 02131 / 888 - 20 01
Telefax: 02131 / 888 - 20 99
jvaz@lukasneuss.de

Notfalltelefone

Chest-Pain-Unit (CPU)
Telefon: 02131 / 888 - 1600

Internistische Intensivstation
Telefon: 02131 / 888 - 1700

Hier gelangen Sie zu den Qualitätsberichten, Klinikflyern und weiteren Downloads!

 

facebook button

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

 

 
 
 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.