Urologische Klinik


Urologische Klinik

Einrichtung für Tissue Engineering

Aktuell

Die Einrichtung für Tissue Engineering im Lukaskrankenhaus ist die bislang einzige Einrichtung dieser Art in Europa, die diese Behandlung unter Vorhaltung von Zelltherapeutika aus eigener Herstellung durchführt.
Aufgrund unserer Expertise besteht eine enge Kooperation mit dem wissenschaftlich sehr renommierten Theodor Bilharz Institut in Cairo und dem Netzwerk der ITERA (International Tissue Engineering Research Association). Mit Unterstützung des Referates für internationale Zusammenarbeit der deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) waren Gastärzte aus Cairo zum Erlernen dieser Technik im Lukaskrankenhaus. Untersdtützt wird das Vorhaben durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG OT 122/4-1).

Hintergrund

Eine Harninkontinenz ist mit mehr als 2 Millionen Betroffenen allein in Deutschland ein sehr großes Problem. Häufig ist ein Schließmuskeldefekt Grund der Inkontinenz. Wir haben ein Verfahren zur Reparatur des Schließmuskels auf der Grundlage speziell kultivierter Muskelzellen entwickelt. Durch die 3 monatige Kultivierung von Muskelzellen im Brutschrank erhalten die Zellen eine besondere Befähigung zur gezielten Reparatur gestörter Organe. Bedingt durch die Tatsache, dass die kultivierten Muskelzellen ihren Zelltyp-Muskelzelle- beibehalten, werden die Zellen als autologe, unipotente Muskelzellen bezeichnet.

Das Verfahren kommt dabei ohne die Verwendung von Zellen fremder Organismen oder anderer Patienten aus. Selbstverständlich kommen auch keine Verfahren unter Verwendung embryonaler oder kindlicher Zellen zur Anwendung.

Die Methode wird unter Verwendung körpereigener Muskelzellen in der Behandlung der Harninkontinenz bei Frauen wie Männern angewandt.

Dabei wird eine winzige Muskelprobe (0,5 cm Kantenlänge) aus dem Oberarmmuskel entnommen. Im Brutschrank werden aus dem Muskelstück Einzelzellen gezüchtet, die über eine Spiegelung der Harnröhre gezielt und unter optimaler Sicht bei 35- facher Vergrößerung in den defekten oder geschwächten Schließmuskel injiziert werden. Nach 3-6 Monaten haben die Zellen sich vor Ort in den Zellverbund integriert und übernehmen die spezifische Aufgaben von Muskelgewebszellen in Harnröhre und Schließmuskel.

Urologische Klinik

Qualitätsbericht

Qualitätsbericht 2008 der Urologischen Klinik

Urologische Klinik

Leistungskatalog

Medizinisches Leistungsspektrum der Fachabteilung

  • Behandlung bei urologischen Tumorerkrankungen
  • Behandlung der Harninkontinenz bei Männern, Frauen und Kindern
  • Kinderurologie
  • Diagnostik und Therapie von Harnsteinleiden
  • Männergesundheit (Erektionsstörungen, Wechseljahresbeschwerden des Mannes, Prostatabeschwerden)
  • Beckenchirurgie unter Erhalt der Sexualität bei Mann und Frau

Besondere Versorgungsschwerpunkte der Fachabteilung

  • operative und medikamentöse Tumortherapie
  • Individualisierte Tumortherapie durch Bestimmung von "Targets" im Tumorgewebe
  • Prostatakarzinom: Operation, Bestrahlung (Klinik für Strahlentherapie), Brachytherapie (permanente Seeds, High Dose Brachytherapie)
  • Plastisch-wiederherstellende Operationen zur Harnableitung (z.B. nach Entfernung der Harnblase)
  • alle Formen der Harnableitung mit besonderer Weiterentwicklung der Pouchsysteme; sog. "Neuss Pouch"
  • Therapie der kindlichen Blasenentleerungsstörungen
  • Steinbehandlung mit dem Ziel der sofortigen Steinfreiheit
  • Komplexe operative Behandlungsverfahren bei Inkontinenz von Frau und Mann, inklusive minimalinvasiver Operationstechniken ("Schlüssellochoperationen") und Bandeinlagen (TVT, AdVance)
  • Tissue Engineering, d.h. Reparatur defekter Organe mit körpereigenen Muskelzellen und Verwendung neuer Biomaterialien zur Behandlung der Harninkontinenz, die individuell ausgetestet werden.
  • Prothetik (Implantation von künstlichen Harnröhrenschließmuskeln und Penisprothesen
  • Modernste transurethrale Operationstechniken durch die Harnröhre mit Verwendung eines bipolaren Systems zur Gewebe- und Nervschonung bei gleichzeitiger nahezu vollständiger Blutungsfreiheit (Plasmavaporisation)

weitere Leistungsangebote der Fachabteilung

  • Mikrochirurgie
  • Laparoskopie

Urologische Klinik

Stationen und Pflegeleitung

Lukas claudia reckmann 364 beschnitten

Station U1A, U1B

Leitung: Claudia Reckmann

Telefon: 02131 / 888 - 24 15

Lukas irma kehse 115 beschnitten

Station C5

Leitung: Irma Kehse
Telefon: 02131 / 888 - 30 55

Lukas alice hueting 423 beschnitten

Station K10 - Kinderklinik

Leitung: Alice Hüting
Telefon: 02131 / 888 - 35 20 oder -21

Unterkategorien

Urologische Klinik

Ärzte der Klinik

Urologische Klinik

Schwerpunkte

Chefarzt Neumann

Prof. Dr. Andreas Neumann

Chefarzt seit 1. August 2008

Vita

Leitende Ärztin

Priv.-Doz. Dr. Silke Gronau
 

Oberärzte

Dr. Jan Gräf (FOA)
Jan Häcker
Dr. Claudia Sommer
Dr. Uta Zander
 

HNO-Sprechstunde
montags - freitags
10:00 - 11:30
oder nach Terminvereinbarung
Telefon: 02131 / 888 - 2140

B96B836C 09B6 4703 BE46 41E3FD46A697

Sekretariat:
Gina Ahrweiler
Telefon: 02131 / 888 - 2101
Telefax: 02131 / 888 - 2199
gahrweiler@lukasneuss.de

HNO English

HNO Espanol

HNO Nederlands

HNO Türkce

HNO Russisch

HNO Francais

Hier gelangen Sie zu den Qualitätsberichten, Klinikflyern und weiteren Downloads!

 

facebook button

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

 

haendedesinfektion

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen