Institut für Radiologie

Institut für Radiologie

Qualitätsbericht

Qualitätsbericht 2008 des Institut für Radiologie

Institut für Klinische Radiologie

Unser Leistungskatalog

Konventionelle Röntgenuntersuchungen:
Lunge, Knochen, Bauchraum, Schichtaufnahmen, alle Spezialtechniken.              

Ultraschall:
Alle Organe, Schilddrüse, Bewegungsapparat, Gefäßdiagnostik mit Farb-Doppler, Ultraschall-Kontrastmittel, Entnahme von Gewebeproben.

Mammographie:
Digitale Vollfeld-Mammographie einschließlich Galaktographie (Darstellung der Milchgänge) und präoperativer Drahtmarkierung

Angiographie:
Alle diagnostischen Untersuchungen der Gehirn-, Hals-, Brust-, Bauch-, Becken- und Beingefäße.

Minimal-invasive Therapieverfahren:
Alle Verfahren einschließlich Gefäßaufdehnungen und Stents (Gefäßstützen), lokale Tumortherapie, Auflösung von Blutgerinnseln, Embolisation bei Blutung oder Tumoren.

Computertomographie (CT):
Alle Untersuchungen des Kopf-, Hals-, Brust-, Bauch- und Beckenraums.
Umfassende Notfalldiagnostik bei Unfallverletzten.
Gefäßdiagnostik einschließlich nicht-invasiver Herzbildgebung (Herz-CT).
Dreidimensionale Organdarstellung einschließlich virtueller Kolographie (virtuelle Darmspiegelung).
Bildgesteuerte Eingriffe zur Diagnostik und Therapie (Biopsien, Schmerztherapie, lokale Tumortherapie).

Kernspintomographie (MRT):
Alle Untersuchungen einschließlich neuroradiologischer Spezial-Untersuchungen (z.B. Hirndurchblutung), Wirbelsäulen- und Gelenkdiagnostik, MRCP (Darstellung der Gallenwege).
MR-Angiographie im gesamten Körper – Gefäßdarstellung ohne Katheter.
Kardio-MR (Funktionsanalyse, Herzmuskeldurchblutung).
MR-Mammographie.
Spezielles Raum-Licht-Konzept.

Besondere Diagnose- und Behandlungsverfahren:

  • CT-Kolographie ("virtuelle Koloskopie")
  • Kardio-CT und Kardio-MRT
  • Arthro-CT und Arthro-MRT (Kontrastuntersuchung von Gelenken im MRT)
  • Videokinematographie (Untersuchung des Schluckakts)
  • Defäkographie (Untersuchung des Enddarms)
  • Miktions-Urethro-Sonographie (MUS bei wiederholten Harnwegsentzündungen bei Kindern)
  • MR-Enteroklysma (MRT des Dünndarms).

Institut für Klinische Radiologie

Ein Kurzprofil unserer Arbeit

radiologie

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

das Team des Instituts für Klinische Radiologie möchte sich Ihnen auf dieser und den folgenden Seiten mit seinen Schwerpunkten vorstellen. Das Institut ist die zentrale Abteilung für bildgebende Verfahren der Städtischen Kliniken Neuss – Lukaskrankenhaus GmbH. Wir möchten Ihnen, unseren Patientinnen und Patienten, durch persönliche Zuwendung und fachliche Kompetenz gepaart mit modernster apparativer Technik die bestmögliche Betreuung zukommen zu lassen.

Wir bemühen uns darum, Ihren Krankenhausaufenthalt so wenig belastend wie möglich zu gestalten und bieten Ihnen im Bereich der ambulanten Diagnostik kurze Wartezeiten, eine ausführliche Beratung und eine direkte Befundübermittlung an Ihre betreuenden Ärzte.

Sie, unsere Patientinnen und Patienten, stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.

Ihr

Prof. Dr. med. Mathias Cohnen

 

Unser Team:

Das qualifizierte Team um Chefarzt Prof. Cohnen, das aus mehreren Oberärzten und Ärzten in Weiterbildung sowie medizinisch-technischen Assistenten und Assistentinnen besteht, unterstützt alle Kliniken und Abteilungen der Städtischen Kliniken Neuss – Lukaskrankenhaus GmbH, viele niedergelassene Kolleginnen und Kollegen sowie benachbarte Krankenhäuser bei der Diagnose und Therapie verschiedener Krankheitsbilder.

Die Fachärzte für Diagnostische Radiologie haben nach dem 6-jährigen Medizinstudium eine mindestens 5-jährige Facharztausbildung in der Radiologie absolviert. Alle Untersuchungen unseres Instituts werden durch einen Facharzt beurteilt.

Die Medizinisch-technischen Röntgenassistenten/-innen (MTRA) erwerben in ihrer 3-jährigen Ausbildung spezielle Kenntnisse zu radiologischen Untersuchungen und zu Strahlenschutzvorkehrungen.

Fortwährende Qualitätskontrollen und die strukturierte Aus-, Weiter- und Fortbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine gleichbleibend hohe Qualität auf dem neusten Stand der wissenschaftlichen Entwicklungen. Das Institut ist zertifiziertes Mitglied zahlreicher an den Städtischen Kliniken Neuss etablierter interdisziplinärer Behandlungszentren (u.a. Trauma- und mehrere Tumorzentren) und nimmt seit vielen Jahren an der nationalen Qualitätsoffensive der DeGIR (Deutsche Gesellschaft für interventionelle Radiologie) teil. Seit 2017 ist es als "DeGIR-Zentrum für interventionelle Gefäßmedizin und minimal-invasive Therapie" anerkannt. Seit 2015 ist das Institut als eine der ersten Einrichtungen deutschlandweit als „Schwerpunktzentrum für kardiovaskuläre Bildgebung“ und seit 2016 als "Schwerpunktzentrum für muskuloskelettale Radiologie" durch die Deutsche Röntgengesellschaft anerkannt worden.

 

Institut für Klinische Radiologie

Apparative Ausstattung

Hohe Qualität:

Standardisierte Handlungsabläufe, fortwährende Qualitätskontrollen, der hohe Ausbildungsstand unserer ärztlichen und nicht-ärztlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die vollständig digitale Datengewinnung, -speicherung und –übertragung garantieren gleichbleibend höchste Qualität und die individuell angepasste bestmögliche Behandlung.

Detailgetreue Darstellung:

Computersysteme berechnen die aus dem Körper aufgenommenen Daten zu exakten zwei- und dreidimensionalen Bildern. Sie ermöglichen es Ihrem Arzt, sich über das Körperinnere zu informieren und eventuell krankhafte Prozesse zu erkennen. Über das moderne Bild-Netzwerk können die notwendigen Informationen sofort an die weiterbehandelnden Ärzte verschickt werden.

Moderne Methoden:

Strahlensparende Techniken in der digitalen Radiologie, einer der modernsten Computertomographen mit individuell patientenadaptierter Dosisanpassung sowie Kernspintomographie und Sonographie ohne Röntgenstrahlung erlauben in hochauflösender Technik eine zeitgemäße Optimierung unserer Untersuchungstechniken.

Spitzentechnik im Lukas:

Um exakte Diagnosen zu stellen und eine moderne Medizin zu betreiben, investiert das Lukaskrankenhaus fortwährend in die Aktualisierung der technischen Ausstattung. Einen Teil möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Derzeit gehören zum Institiut für Klinische Radiologie:

ein Hochfeld-MRT (1,5 Tesla),
ein 256- sowie ein 16-Zeilen-Spiral-CT  (beide mit iDose-Technologie),
ein Ein-Ebenen-Angiographiegerät mit Flachdetektor-Technologie (mit Allura-Clarity Technologie),
ein volldigitales Durchleuchtungsgerätmit Flachdetektor-Technologie,
ein volldigitales Mammographiegerät mit Flachdetektor-Technologie,
ein Sonographiegerät
mehrere volldigitale konventionelle Röntgenarbeitsplätze auch auf den Intensivstationen mit Flachdetektor-Technologie.

Sämtliche Röntgengeräte unterliegen der kontinuierlichen Kontrolle und Überprüfung durch die Strahlenschutzkommission der Ärztekammer Nordrhein.

Hausweite elektronische Bild- und Befundverteilung.
Teleradiologische Anbindung umliegender Krankenhäuser und niedergelassener Praxen.
Mitglied im Westdeutschen Teleradiologieverbund.
Hochdifferenzierte Analyse- und Auswertesoftware auf Basis web-basierter Serverarchitektur.

Unterkategorien

Institut für Klinische Radiologie

Ärzte des Instituts

Leitende Ärzte --


 

Institut für Klinische Radiologie

Schwerpunkte

Institut für Klinische Radiologie

Tipps + Links

Chefarzt Neumann

Prof. Dr. Andreas Neumann

Chefarzt seit 1. August 2008

Vita

Leitende Ärztin

Priv.-Doz. Dr. Silke Gronau
 

Oberärzte

Dr. Jan Gräf (FOA)
Jan Häcker
Dr. Claudia Sommer
Dr. Uta Zander
 

HNO-Sprechstunde
montags - freitags
10:00 - 11:30
oder nach Terminvereinbarung
Telefon: 02131 / 888 - 2140

B96B836C 09B6 4703 BE46 41E3FD46A697

Sekretariat:
Gina Ahrweiler
Telefon: 02131 / 888 - 2101
Telefax: 02131 / 888 - 2199
gahrweiler@lukasneuss.de

HNO English

HNO Espanol

HNO Nederlands

HNO Türkce

HNO Russisch

HNO Francais

Hier gelangen Sie zu den Qualitätsberichten, Klinikflyern und weiteren Downloads!

 

facebook button

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

 

haendedesinfektion

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen