Chirurgische Klinik I

Viszeral- und Thoraxchirurgie


DSC 7114

„Große“ Chirurgie: schonend und risikoarm

Die Viszeralchirurgie beschäftigt sich mit der Behandlung gutartiger oder bösartiger Erkrankungen der Verdauungsorgane. Dies sind die Speiseröhre, der Magen-Darm-Trakt, die Leber und die Bauchspeicheldrüse. Insbesondere die „Schlüssellochchirurgie“ (minimal-invasive Chirurgie) hat in der Viszeralchirurgie zu einer rasanten Entwicklung geführt. Viele Routineoperationen wie z.B. die laparoskopische Gallenblasenentfernung benötigen so nur noch ein Minimum an Krankenhausaufenthalt.

Das Operieren eines Patienten mit einem neuroendokrinen Tumor verlangt die enge Kooperation zwischen Internisten und Chirurgen.

Auch die bekannten Operationsverfahren wurden in den letzten Jahren weiterentwickelt. In Kooperation mit der radiologischen Abteilung stehen modernste Untersuchungsverfahren wie Kernspintomographie, Computertomographie, Angiographien sowie verschiedene Durchleuchtungsverfahren zur optimalen Operationsplanung zur Verfügung. Ausgefeilte Operationstechniken wie der Wasserstrahlschneider oder die radioaktive Markierung kleinster bösartiger Lymphknoten ermöglichen in höchstem Maße radikale Operationen unter gleichzeitiger Schonung gesunden Gewebes. Durch die enge Zusammenarbeit mit onkologischen und strahlentherapeutischen Kollegen erstellen wir ein therapeutisch ganzheitliches Gesamtkonzepts. Die weitere Anbindung und Weiterbetreuung der Patienten erfolgt in speziellen Sprechstunden. Akut- und Notfälle werden täglich 24 Stunden über unsere Notfallambulanz versorgt.

Die Chirurgische Klinik I bietet nahezu alle Operationen am Magen-Darm-Trakt, der Leber, den Gallenwegen, der Bauchspeicheldrüse, der Speiseröhre und an allen weiteren Organen des Bauchraumes bei gut- und bösartigen Erkrankungen an. Viele Eingriffe führen wir mit Hilfe der „Schlüssellochchirurgie“ durch.

Die Thoraxchirurgie beinhaltet die operative Behandlung von Erkrankungen der Lunge, der Brustwand sowie der des Mittelfellraumes. Dabei können diese Erkrankungen sehr unterschiedlicher Ursache sein. Neben Tumorerkrankungen und gutartigen Veränderungen kommt es bei Verkehrsunfällen immer wieder zu schweren Verletzungen des Brustkorbes, die einer chirurgischen Therapie bedürfen.

Wie in vielen anderen Bereichen der Chirurgie, so hat die minimal invasive Chirurgie die Thoraxchirurgie in vielen Bereichen verändert. Sowohl diagnostische Eingriffe (Thorakoskopie, Biopsien) als auch therapeutische Operationen (Behandlung des Lungenemphysems, Therapie peripherer Tumoren, Pleurodesen und Bullaresektionen) bieten wir in unserer Klinik an. Bestehen Tumorerkrankungen der Lunge und des Mittelfellraumes, so können alle nötigen Operationsverfahren in konventioneller Technik einschließlich angioplastischer Eingriffe durchgeführt werden. Wir sorgen für die Weiterbetreuung und nutzen die enge Zusammenarbeit mit unseren pneumologischen Kooperationspartnern.

alexis ulrich

Prof. Dr. Alexis Ulrich

Chefarzt seit 1. Juli 2018

Vita
 

Leitende Ärzte

Dr. Bernhard J. Lammers
Dr. László Pintér
Dr. Jan Martin Beron

Leitender Oberarzt

Dr. Nicholas Bohnert

Oberärzte

Andreas Bär
Sandra Henn
Dr. Roald Özelli
 

Sprechstunden

Sekretariat

Silvia Odenthal-Vogt
Nicole Schmitter
Telefon: 02131 / 888 - 30 01
Telefon: 02131 / 888 - 30 15
Telefax: 02131 / 888 - 30 99
sodenthal@lukasneuss.de

Hier gelangen Sie zu den Qualitätsberichten, Klinikflyern und weiteren Downloads!

 

facebook button

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

 

haendedesinfektion

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen