Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin

Intensivmedizin

Intensivmedizin

Aufgaben:

Nach großen Operationen, bei Patienten mit schweren Vorerkrankungen oder bei der Versorgung Schwerverletzter wird der Patient zur Beobachtung und bis zur Wiederherstellung aller lebenswichtigen Funktion auf unserer operativen Intensivstation behandelt.

Die operative Intensivstation A1 umfasst acht Bettenplätze. Alle Plätze sind mit Beatmungsgeräten und modernsten Monitoranlagen ausgerüstet, um eine umfassende und lückenlose Überwachung aller wichtigen Parameter (z. B. Herzfrequenz, Blutdruck, Atmung, usw.) zu ermöglichen.

Wenn nötig, können so nicht nur alle wichtigen Körper- und Organfunktionen lückenlos überwacht werden, sondern es ist auch möglich, Organfunktionen vorübergehend maschinell zu unterstützen oder für einen begrenzten Zeitraum ganz zu übernehmen. Beispiele dafür sind der Einsatz von Beatmungsmaschinen zur Unterstützung einer gestörten Lungenfunktion sowie der Einsatz der „künstlichen Niere“ (Hämodialyse) bei einem akuten Nierenversagen.

Auf der Station werden pro Jahr etwa 900 Patienten behandelt.

 

Verfahren:

Die Intensivstation verfügt über alle modernen intensivmedizinischen Verfahren:

  • Beatmung (Dräger Evita 4 und Dräger Evita XL)

  • Monitoring (u.a. PiCCO, PAK, kontinuierliche SzvO2, LIMON)

  • Hämofiltration Nierenersatztherapie (Fresenius Multifiltrate)

  • Hämodialyse "künstliche Niere" (Fresenius Multifiltrate)

  • Kinetische Therapie (HILL-ROM Total Care Sport und Evolution)

Besuchszeiten: 15:00 bis 19:00 Uhr und nach Absprache

Alle Informationen rund um unsere Intensivstation haben wir für Sie in einem Flyer zusammengestellt, den Sie hier herunterladen können.

 

Sekretariat

Kerstin Oberst
Telefon: 02131 / 888 - 22 01
Telefax: 02131 / 888 - 22 97 koberst@lukasneuss.de

Hier gelangen Sie zu den Qualitätsberichten, Klinikflyern und weiteren Downloads!

 

facebook button

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

 

 
 
 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.