Aktionswoche erfolgreich beendet!

"Neuss stoppt den Darmkrebs"

Um interessierte Bürger und Betroffene über diese Krankheit und deren Vermeidbarkeit, Prävention und Behandlungsmethoden zu informieren, hat das Lukaskrankenhaus Neuss in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg in der Zeit vom 03. März bis zum 10. März dieses Jahres die Aktionswoche "Neuss stoppt den Darmkrebs" unter der Schirmherrschaft des Neusser Bürgermeisters Herbert Napp veranstaltet.

Die Mitarbeiter des Lukaskrankenhauses sowie der AOK Rheinland/Hamburg haben in dieser Woche Interessenten, Patienten und Mediziner über die verschiedensten Methoden der Vermeidung bzw. Behandlung von Darmkrebs informiert. Das Interesse der Bevölkerung und der Ärzteschaft war groß und alle Veranstaltungen/Aktionen gut besucht. Das in der Bevölkerung noch häufig mit einem Tabu belegte Thema Darmkrebs und die ausgezeichneten Vorbeugemöglichkeiten haben großes Interesse hervorgerufen.

Die Abschlussaktion fand am Samstag, dem 10.03.2007, in der Fußgängerzone und in den Rathausarkaden der Neusser Innenstadt zur Marktzeit statt. Dank der Vielzahl der mitwirkenden Mitarbeiter des Krankenhauses und auch Dank des schönen Wetters war auch diese Aktion ein voller Erfolg!

Ansprechpartner bei Fragen zum Thema:
Herr Priv.Doz. Dr. med. T. Heintges
Chefarzt der Medizinischen Klinik II
der Städtische Kliniken Neuss
- Lukaskrankenhaus - GmbH
Tel: 02131 / 888 - 27 00
email: theintges@lukasneuss.de

und

Herr Dr. med. B. Lammers
Ltd. Oberarzt der Chirurgischen Klinik I
der Städtische Kliniken Neuss
- Lukaskrankenhaus - GmbH
Tel: 0 21 31 / 8 88 - 30 02
email: blammers@lukasneuss.de

 

 

facebook button

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

 

 
 
 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.