Chefarzt Prof. Dr. Michael Haude

Auszeichnung mit Andreas-Preis in Polen

thumb lukaskrankenhaus neuss andreaspreis haudeProfessor Dr. Michael Haude, Chefarzt der Medizinischen Klinik I am Lukaskrankenhaus, ist jetzt in Warschau mit dem Andreas-Preis der polnischen Gesellschaft für Kardiologie ausgezeichnet worden. Der international renommierte Herz-Spezialist ist der erste nicht-polnische Mediziner, der diesen Preis erhält.

Mit der TAVI-Methode (Transkatheter-Aortenklappen-Implantation) wird eine künstliche Herzklappe nicht mittels einer chirurgischen Operation am offenen Herzen, sondern interventionell über einen Katheter von der Leiste bis in Herz geführt und dort „entfaltet“. Das Herz schlägt weiter, der Einsatz der Herz-Lungen-Maschine entfällt, der Krankenhausaufenthalt verkürzt sich deutlich gegenüber dem nach einer herzchirurgischen Operation.

Prof. Haude hat die Methode in Deutschland maßgeblich miteingeführt und praktiziert sie seit Jahren mit seinem Team am Lukaskrankenhaus. Seinen Schreibtisch ziert nun der kiloschwere Preis, der nach Andreas Grüntzig, dem Erfinder der Ballondilatation, benannt ist.

lukaskrankenhaus neuss andreaspreis haude

 

facebook button

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

 

haendedesinfektion

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.