Erste Hilfe“ für Bundesgesundheitsminister

Hermann Gröhe zur Anprobe im Lukaskrankenhaus

Hermann Gröhe im Arztkostüm„Ich bin nicht der oberste Arzt“, sagt Bundes-gesundheitsminister Hermann Gröhe gern. Das stimmt ja auch – fast immer. Denn Karneval macht’s möglich.

Nach der Einladung von Julia Klöckner, CDU-Chefin in Rheinland-Pfalz, zur beliebten Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz“ brauchte Hermann Gröhe ein passendes Kostüm. Erste Hilfe für den Bundesgesundheitsminister kam jetzt aus dem Lukaskrankenhaus. Dort wandelte sich der Minister - erst noch zur Probe - zum Arzt. „Drunter“ im klassischen OP-Grün, drüber mit blütenweißem Kittel, dazu Stethoskop, HNO-Spiegel und, für den Fall der Fälle, auch noch ausgerüstet mit OP-Handschuhen und Mundschutz, kann sich Hermann Gröhe jetzt beruhigt auf Weg von Neuss nach Mainz machen.

Für das Kostüm sorgte Lukas-Geschäftsführer Dr. Nicolas Krämer persönlich. Jetzt bleibt für den „Arzt“ für einen närrischen Abend nur noch eine Frage zu klären. Wagt er sich in den nicht ganz so eleganten OP-Schuhen aufs Tanzparkett?

Die Sitzung „Mainz bleibt Mainz“ wird am Freitag ab 20.15 Uhr live im ZDF übertragen.

Gröhe Kostüm Arzt 1

Gröhe Kostüm Arzt 2

 

facebook button

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

 

haendedesinfektion

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.