Lukasfilm
Film Geburt
https://lukasneuss.de/krankenhaus/film-lukas-aus-der-luft.html

 

2020 virus


Besuchskonzept

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus auch weiterhin einzudämmen, bitten wir Sie, auf Besuche wenn immer möglich zu verzichten. So schützen Sie Ihre Angehörigen, unsere Mitarbeiter und sich selbst.

Sollten Sie sich dennoch für einen Besuch entscheiden, ist dies entsprechend den Vorgaben des Landes nur eingeschränkt und unter strikter Einhaltung der Hygieneregeln gestattet.
Dazu gehört auch das durchgängige Tragen einer FFP2-Maske.

Besucher müssen einen aktuellen negativen Corona-Test (Antigen-Test nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen - auch wenn sie geimpft oder genesen sind.

Weiterhin gilt 1 Besucher für 1 Stunde pro Patient und pro Tag.

In unserem Testzentrum gleich hinter dem Haupteingang des Lukaskrankenhauses auf der rechten Seite bieten wir Ihnen kostenfrei AG-Schnelltests an. 

Das Testzentrum ist geöffnet:     
montags bis freitags                    7 – 17:00 Uhr
Wochenende und Feiertage        8 – 17:00 Uhr

Eine vorherige Terminvereinbarung im Testzentrum ist erforderlich und auch kurzfristig vor Ort möglich. Verwenden Sie dazu den Link https://coronatest-drive-in.de/rheinlandkliniken/.    

Zum Testtermin bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit. 

Patienten müssen ebenso ein aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Dies gilt auch für die Begleitung unserer Patienten. Ausgenommen von dieser Regelung sind Notfälle und Kinder unter 6 Jahre. 

geimpft getestet genesenDetails finden Sie im Besuchskonzept

Testmöglichkeiten gibt es hier.

 

bewerten und folgen

 

Welt-Herz-Tag am 29. September 2013
Lukaskrankenhaus – Niedrigste Sterberate bei Herzerkrankungen

hkm haude In Nordrhein-Westfalen verstarben im Jahr 2012 insgesamt 53.241 Menschen an nicht angeborenen Herzkrankheiten. Diese Zahlen veröffentlichte der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt. Der Welt-Herz-Tag am letzten Sonntag gab Anlass, sich genauer mit den Statistiken zu beschäftigen.

Die Anzahl der Menschen, die im Jahr 2012 in NRW an einer Herzkrankheit verstorben sind, ist gegenüber 2011 um 4,6 Prozent angestiegen. Das bedeutet, dass bei 27,5 % der Verstorbenen in NRW Herzerkrankungen ursächlich für den Tod waren. Besonders auffällig sind die unterschiedlichen Anteile der an Herzkrankheiten Verstorbenen auch 2012 in den Kreisen und kreisfreien Städten: Im Rhein-Kreis Neuss starben (nur) rund ein Fünftel (22,5 %) der insgesamt 4.558 Verstorbenen an nicht angeborenen Herzkrankheiten, im Kreis Unna war es annähernd ein Drittel (30,1%).

Besonders stolz ist Prof. Dr. Michael Haude, Chefarzt der Kardiologie am Lukaskrankenhaus, auf diese Entwicklung. Es zeigt, dass wir in den letzten Jahren im Rhein-Kreis Neuss mit der Optimierung der Versorgung von Patienten mit Herzerkrankungen alles richtig gemacht haben. Das Lukaskrankenhaus hat die größte kardiologische Fachabteilung im Rhein‑Kreis Neuss, die seit sieben Jahren von Prof. Dr. Haude geleitet wird.

Erst vor drei Wochen überzeugte sich der Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr vor Ort über die Leistungsfähigkeit unserer Kardiologie. Neben der Investition in 3 Herzkathetermessplätze, einem Cardio-CT mit 256-Zeilen und einer speziellen Aufnahmestation für Patienten mit akuten Herzproblemen stecken Prof. Dr. Haude und sein Team viel Herzblut in die Aufklärung der Bürger im Rhein-Kreis Neuss.

Unsere Bemühungen haben sich gelohnt, die Zahlen sprechen für den Rhein-Kreis Neuss, sagt Professor Haude. Gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten und Rettungsdiensten im Rhein-Kreis Neuss haben wir es geschafft, die Rate der Patienten, die an Herzerkrankungen im Rhein‑Kreis Neuss sterben, weit unter den Durchschnitt in NRW zu senken.

Neben dem Fachwissen und der exzellenten Ausstattung kommt dem kardiologischen Team am Lukaskrankenhaus in Neuss die Routine bei der alltäglichen Arbeit zu Gute. Mit über 4.750 Patienten jährlich betreut das Lukaskrankenhaus in Neuss die meisten Patienten mit Herzerkrankungen im Rhein-Kreis Neuss bezogen auf die Statistik.

Auch in diesem Jahr wird es wieder zahlreiche Aktivitäten zusammen mit der Deutschen Herzstiftung rund um die Herzwochen geben. Thema der diesjährigen Herzwochen (1. November - 30. November 2013) ist die Herzschwäche.

Fortbildungen (alle anzeigen)

Laufende Termine 2022

Anästhesie-Fortbildungen

 

Logo clinotel

Das Rheinland Klinikum ist Mitglied des CLINOTEL-Kranken­haus­verbunds

 

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

facebook button

 

 
 
 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.