Lukasfilm
Film Geburt
https://lukasneuss.de/krankenhaus/film-lukas-aus-der-luft.html

 

2020 virus


Besuchskonzept

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus auch weiterhin einzudämmen, bitten wir Sie, auf Besuche wenn immer möglich zu verzichten. So schützen Sie Ihre Angehörigen, unsere Mitarbeiter und sich selbst.

Sollten Sie sich dennoch für einen Besuch entscheiden, ist dies entsprechend den Vorgaben des Landes nur eingeschränkt und unter strikter Einhaltung der Hygieneregeln gestattet.
Dazu gehört auch das durchgängige Tragen einer FFP2-Maske.

Besucher müssen einen aktuellen negativen Corona-Test (Antigen-Test nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen - auch wenn sie geimpft oder genesen sind.

Weiterhin gilt 1 Besucher für 1 Stunde pro Patient und pro Tag.

In unserem Testzentrum gleich hinter dem Haupteingang des Lukaskrankenhauses auf der rechten Seite bieten wir Ihnen kostenfrei AG-Schnelltests an. 

Das Testzentrum ist geöffnet:     
montags bis freitags                    7 – 17:00 Uhr
Wochenende und Feiertage        8 – 17:00 Uhr

Eine vorherige Terminvereinbarung im Testzentrum ist erforderlich und auch kurzfristig vor Ort möglich. Verwenden Sie dazu den Link https://coronatest-drive-in.de/rheinlandkliniken/.    

Zum Testtermin bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit. 

Patienten müssen ebenso ein aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Dies gilt auch für die Begleitung unserer Patienten. Ausgenommen von dieser Regelung sind Notfälle und Kinder unter 6 Jahre. 

geimpft getestet genesenDetails finden Sie im Besuchskonzept

Testmöglichkeiten gibt es hier.

 

bewerten und folgen

 

orgel 1Am Dienstag, den 29. Januar 2013 wurde im Rahmen einer Vesper durch Herrn Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp eine neue Orgel in der Kapelle des Lukaskrankenhauses eingeweiht. Dabei wurde die neue Orgel auch mit einem Konzert vorgestellt. Herr Regionalkantor Michael Landsky und Herr Waldemar Jankus an der Trompete spielten Werke aus verschiedenen Jahrhunderten.

Die Generalüberholung der alten Orgel der Kapelle im Lukaskrankenhaus war eigentlich schon seit geraumer Zeit überfällig. Aber manchmal bedarf es eines kleinen Steines oder Zufalles, der etwas in Bewegung bringt. So geschah es auch im Sommer 2012, als die Krankenhausseelsorge im Lukaskrankenhaus eine gut erhaltene Orgel aus der Kreuzkirche in Rösrath-Kleineichen zufällig angeboten bekam. Da die Kirche in Kleineichen zu einem Kolumbarium umgebaut wird, stand eine 2-manualige Orgel zum Verkauf an. Nach intensiver Begutachtung der 1969 von Klaus Becker aus Hamburg erbauten Orgel und wirtschaftlicher Abwägung, entschloss sich das Lukaskrankenhaus die Orgel aus Kleineichen zu kaufen, zumal der Preis sehr günstig und die anstehenden Wartungskosten sehr hoch waren. Auch wenn der Kostenvoranschlag für Ab- und Aufbau den Kaufpreis übertraf, fand das Lukaskrankenhaus in Herrn Heribert Klein von der Firma Walcker den richtigen Fachmann für den Orgelumzug. In mühevoller Arbeit wurde in den letzten 3 Monaten die Orgel abgebaut, zum Teil umgebaut und im Lukaskrankenhaus neu errichtet. Der Lions Club Neuss-Quirinus, die Werhahn KG, die Elisen-Stiftung und die Stadtsparkasse Neuss unterstützten den Orgelkauf durch großzügige Spenden. Die neue Orgel bedankte sich für den Umzug aus einer kalten und feuchten Kirche in eine warme und trockene Kapelle mit einem vollen Klangbild.

orgel 2

  

orgel 3  

Fortbildungen (alle anzeigen)

Laufende Termine 2022

Anästhesie-Fortbildungen

 

Logo clinotel

Das Rheinland Klinikum ist Mitglied des CLINOTEL-Kranken­haus­verbunds

 

Lukaskrankenhaus Neuss

Rheinland Klinikum
Neuss GmbH

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

info@rheinlandklinikum.de

facebook button

 

 
 
 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.